Arbeit ist das halbe Leben – unsere Termine rund um selbstbestimmtes Arbeiten für April

Solidarische Ökonomie und das Wandeljahr 2018

…in unserer Gesellschaft verbringen wir einen Großteil unserer kostbaren Lebenszeit mit Arbeit. Nicht allen kommt dabei das Privileg zu, sich auf den Arbeitsplatz und ein kollegiales Miteinander zu freuen, für die Arbeit fair entlohnt oder gesellschaftlich wertgeschätzt zu werden und Inhalt und Struktur des Arbeitsalltags selbstbestimmt mitgestalten zu können. Wenn sie soviel Raum einnimmt, warum hinterfragen wir das Konzept „Arbeit“ nicht und was sind die Alternativen?

2018 möchten wir uns im Wandeljahr mit Wandelwoche, Wandelwerkstätten und den Radelwochen wieder verstärkt der Solidarischen Ökonomie widmen. Der Kapitalismus durchsetzt unseren Alltag, unsere Denk- und Handlungsmuster und die Gestaltung unserer sozialen Beziehungen. Er verstärkt und bedingt Konkurrenz, Selbst- und Fremdausbeutung, Umweltzerstörung und Entsolidarisierung unseres Miteinanders. Weil das nicht so sein muss, bemühen wir uns die Themen „Care Revolution“, „selbstbestimmt Arbeiten im Kollektiv“ und „Solidarische Lebensmittelerzeugung“ und ihre Aktiven und Multiplikator*innen in der Region zu stärken.

Sorgearbeit und Care

In der Wandelwoche 2017 haben wir uns mit Initiativen wie Women in Exile, Netzwerk Care Revolution, NINA und dem Konzeptwerk Neue Ökonomie dem Thema Sorgearbeit und ihrer sozialen und ökonomischen Anerkennung gewidmet. Aus unserer Dokumentation zur Veranstaltung „Take Care – Wege für einen gemeinsamen Umgang mit Sorgetätigkeiten“ 2017:

Zusammenfassend: Care sind all jene Tätigkeiten, die es uns erst möglich machen, (gut) zu leben & wirtschaftlich tätig zu sein. Sie werden in einem erheblichen Maß unentlohnt und von Frauen erledigt. Ohne Sorgearbeit kann eine Gesellschaft nicht funktionieren! Nicht natürlicherweise, sondern historisch bedingt leisten vor allem Frauen einen großen Teil unbezahlter Care-Arbeit, Care-Berufe werden vor allem durch Frauen ausgefüllt.

Für 2018 sind wir bereits mit dem Netzwerk Care Revolution Potsdam in Kontakt für weitere Veranstaltungen in Brandenburg und berichten regelmäßig aus der Care-Bewegung.

Wenn ihr rund um das Thema einen Beitrag einbringen oder eine Veranstaltung organisieren wollt zur Wandelwoche vom 06.-16- September, schreibt an maria(aett)das-kooperativ.org

Arbeiten im Kollektiv

Selbstbestimmtes, möglichst basisdemokratisches und hierarchiefreies Arbeiten in SelbstverwaltungUm bestehende Zusammenhänge zu unterstützen, Neugründungen anzuregen und Bestehendes aufzuzeigen und zu vernetzen, bringen wir uns ein in die Organisation unterschiedlicher Veranstaltungsformate zum Thema. Nach einem ersten Stammtisch im Café-Kollektiv Morgenrot (http://bbb.wandelwoche.org/neue-selbstverwaltete-betriebe-in-berlin-kollektivgruendungen-unterstuetzen/), im April:

  • 12.04. – ab 19 Uhr – KreuzbergBeratungstag für Kollektive, Kollektive in Neugründung und Interessierte in der Regenbogenfabrik Kreuzberg; weitere Infos: http://bbb.wandelwoche.org/12-04-kollektiv-beratung/
  • 24.04. – Berlin – die neugegründete Initiative WOW – worker owned workplaces – trifft sich und lädt Mitstreiter*innen und Interessierte ein, dabei zu sein; auch hierzu bald mehr in unserem Blog oder auf http://www.initiative-wow.de/

Solidarische Lebensmittelerzeugung

Das Modell der Solidarischen Landwirtschaft spricht unterschiedliche Dimensionen eines Wandels im Miteinander an und dient uns in unseren Aktivitäten immer wieder als Ausgangspunkt für Projektideen und Öffentlichkeitsarbeit ökonomischer und sozialer Transformation. Gesunde Ernährung, regionale Infrastruktur, Flächensicherung, selbstbestimmtes Arbeiten, nachhaltiger Konsum, Verantwortung, Natur- und Umweltschutz, Direktimport, Bodenaufbau – die Palette an Anschlussthemen ist schier endlos und wir sind begeistert, wieviel sich hier bereits bewegt. Unsere Termine dazu im April:

Wenn ihr zu den Themen Projekte kennt, Veranstaltungen bei uns bewerben oder mit uns auf den Weg bringen möchtet, meldet euch bei uns: mail(aett)das-kooperativ.org


Ein paar Links zum Thema:

  • https://care-revolution.org/
  • http://frauenpolitischer-rat.de
  • https://www.women-in-exile.net/
  • http://www.kollektiv-betriebe.org/
  • http://kollektivberatung.de/kollektiv-was-ist-das/
  • http://www.initiative-wow.de/
  • http://ernaehrungsrat-berlin.de/
  • http://www.solidarische-landwirtschaft.org

Alle Veranstaltungen findet ihr auch in unserem Bewegungsmelder, für den ihr uns gerne auch Termine schicken könnte: http://bbb.wandelwoche.org/bewegungsmelder/