Info- und Vernetzungstreffen Potsdam 05.05. ab 17.30h

Liebe Wandel-Projekte und -Betriebe in Potsdam und Umgebung, liebe Unterstützer*innen und Interessierte,

die letzten beiden Wandelwochen Berlin-Brandenburg 2015 und 2016 waren ein guter Anfang: in beiden Jahren haben in jeweils über 30 Touren mehr als 400 Teilnehmende über 50 Projekte und Betriebe in Brandenburg und Berlin besucht, die sich mit dem Wandel hin zu einer solidarischeren, gerechteren und ökologisch nachhaltigeren Gesellschaft, mit Gutem Leben und anderem Wirtschaften beschäftigen. Langsam spricht sich das Ereignis herum und wird bekannter.

Wir vom Orgateam laden euch bereits jetzt zu einem von mehreren Vernetzungstreffen in Brandenburg für die nächste Wandelwoche vom 7.-17. September ein und zwar am
Fr. 5. Mai ab 17:30h im Projekthaus Potsdam (nahe S-Bhf. Griebnitzsee).

Gemeinsam mit euch wollen wir diese Projekte und Betriebe in und um Potsdam sichtbarer machen, stärken und näher zusammenbringen. Unsere diesjährigen Schwerpunkte – die aber andere Themen keinesfalls ausschließen – lauten „Orte des Guten Lebens“ sowie „Teilhabe und Selbstorganisation von Geflüchteten“. 
Wohngenoss*innenschaften, Projekthäuser, alternative Veranstaltungsplätze, Geflüchteten-Inis, beitragsökonomische Familiencafés verwirklichen jede für sich und jede mit anderen Schwerpunkten verschiedene Qualitäten des sogenannten „Guten Lebens“. Wohnen, Arbeiten, Ernährung, Kultur, Bildung, Energie und mehr… jedes für sich ein Riesenthema und alle zusammen Bausteine    ganzheitlicher Modelle nachhaltiger Lebensweisen. Was macht Orte des guten Lebens aus? Auf welche gemeinschaftlichen Erfahrungen in den einzelnen Bereichen können wir aufbauen und wie können sie adaptiert, kombiniert und weiterentwickelt werden, damit weitere attraktive und zukunftsfähige Orte des guten Lebens entstehen und gedeihen? Wie können wir die Bedürfnisse vieler ansprechen und so Menschen zusammenführen, die sich im Alltag kaum begegnen? Wie können wir mit Menschen, die Diskriminierung und Ausgrenzung ausgesetzt sind, neue Räume der Teilhabe schaffen?
Eine weitere Frage, der sich alle diese Projekte stellen müssen: Wie erreichen wir mit unseren Themen eine breite Öffentlichkeit? Wie können wir unsere Nischen verknüpfen, um in Zeiten von Rechtsruck, zunehmender Fremdenfeindlichkeit und verunsichertem Rückzug ins Private sichtbarer und wirksamer zu werden?
Was bezwecken wir mit den Veranstaltungen rund um die Wandelwoche?
  • Transformatorische Projekte und Betriebe und ihre Themen sichtbarer machen für eine breitere Öffentlichkeit sowie gegenüber Politik und Kommunalverwaltung
  • Räume und Gelegenheiten schaffen für intensiveres gegenseitiges Kennenlernen und Vernetzung
  • Bedarfe bzgl. methodischer Unterstützung und Wissenstransfer feststellen z.B. bei der Öffentlichkeitsarbeit und bei Gruppenprozessen und versuchen, diese gemeinsam zu erfüllen
Was wollen wir JETZT SCHON von euch wissen?
  • Welche Projekte in Potsdam und Umgebung sollten über die unten aufgelisteten bisher eingeladenen eurer Meinung nach auch dabei sein?
  • Überlegt schon mal, in welchen Bereichen euer Projekt/Betrieb die wichtigsten Unterstützungsbedarfe hat, um sein Potential besser entfalten zu können. Seien es Fundraising oder Förderungsanträge, seien es Moderation oder Gruppenprozesse, seien es Öffentlichkeitsarbeit oder technisches Know-How, … Beim Kick-Off werden wir versuchen, gemeinsam damit weiter zu kommen.
Wie kann’s weitergehen?
      
Unser Plan ist, zusammen mit Interessierten von euch im Frühsommer eine Wandelwerkstatt mit inhaltlichen und methodischen Workshops – offen auch für neue Zielgruppen und Multiplikator*innen in eurem Umfeldzu planen und durchzuführen, sowie möglichst mehrere öffentlichkeitswirksame Touren, Tage der offenen Türen und/oder andere Veranstaltungen rund um die Wandelwoche Berlin-Brandenburg vom 7.-17. September 2017 – und damitfortwährenden Wandel in einer von hoffentlich immer mehr Regionen zu unterstützen.
Aus dem Wandelwochen-Orgateam freuen sich auf euch u.a. Hanna, Sanny (Projekthaus Potsdam) und Andreas (Uferwerk eG, Werder)
***
Weitere Infos: Wandelwoche online, Kontakte, Anfahrt, Ablauf, Eingeladene bisher

Geplanter Ablauf
:
  • Nachmittags: Raum für erste Arbeitsgruppen für Interessierte
  • 17:30h Ankommen
  • 18:00h Start
  • Begrüßung
  • Vorstellung Wandelwoche und Ziele
  • Vorstellungsrunde und Ideen der TN
  • Inputs von bereits Beteiligten
  • Kleingruppen: euere Bedarfe
  • Pause/Buffet
  • Kleingruppen zb zu
  • Bedarfe/Ressourcen
  • Touren-/Veranstaltungsplanung
  • Zielgruppen, Veranstaltungsorte
  • Abschlussrunde, Ergebnisse, Ausblick, Feedback
  • 21h Feierabend und nach Wunsch geselliges Beisammensein
Eingeladen bisher: