Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Begegnung von Theorie und Praxis im Feld der Solidarischen Ökonomie

15. September 2017 um 15:00 - 16:30

  • Ort: Prinzessinnengärten, U-Bahn Moritzplatz
  • Barrierefreiheit: leider nicht wirklich
  • Sprache: deutsch, Übersetzung auf Anfrage
  • gegen Spende und offen für alle Interessierten

Im Anschluss: ab 17 Uhr gibt es dann noch den Vortrag von S. Charusheela und Colin Danby (Englisch) / details below or here: http://bbb.wandelwoche.org/veranstaltung/decentering-race-gender-and-class-thinking-beyond-capitalism-and-economy/

Die Veranstaltung

Wie kann das theoretische und praktische Wissen im Bereich der solidarischen Ökonomie besser sichtbar gemacht und unter Beteiligung diverser Akteure weiterentwickelt werden?

Entsprechende Ansätze und Freiräume der Wissensproduktion müssen auf mindestens zwei Ebenen ansetzen: Erstens, auf der Ebene der kollaborativen Forschungspraxis, um die jeweiligen Ausgangspunkte, Bedürfnisse und Prioritäten besser zu verstehen und in Einklang bringen zu können. Zweitens gilt es, Prinzipien der solidarischen Ökonomie in den Hochschulen stärker zu verankern, den Zugang zu Wissen als Gemeingut/commons zu sichern und der Marginalisierung dieses Forschungsgebiets innerhalb des Wissenschaftsbetriebs entgegenzuwirken.

Am Fallbeispiel des „Prinzessinnengarten“ tauschen sich Alice Watanabe (Studentin, Humboldt Universität zu Berlin), Esra Erdem (Professorin für Sozialökonomie, Alice Salomon Hochschule Berlin) und Marco Clausen (Geschäftsführer des Prinzessinnengartens) unter der Gesprächsführung von Bastian Ronge (wissenschaftlicher Mitarbeiter, Humboldt Universität zu Berlin) mit Teilnehmenden der Wandelwoche über Herausforderungen und Chancen bei der Begegnung von Theorie und Praxis im Feld der solidarischen Ökonomie aus.

Das Beitragsbild ist entstanden im Rahmen eines Illustrations-Workshop, in dem wir versucht haben das Konzept des Solidarischen Direkthandels zu übersetzen in leichte Sprache und ansprechende Illustrationen. Mehr Informationen folgen, Design: Gisa Schramm. 


5.00 pm – Theoriewerkstatt Postkapitalismus @ Wandelwoche

Lecture and discussion with international guests

Decentering race, gender and class – Thinking beyond capitalism and economy

Colin Danby and S. Charusheela (University of Washington Bothell)

How can we think race, class and gender together when we consider postcapitalist alternatives in the here and now? J.K. Gibson-Graham, among others, have provided rich analyses that encourage us to see how much of our material lives are already not-capitalist. However, gender and race are too often reduced identity politics, and split away from class, so that it remains unclear how, or whether, gender and race are linked to a decentering of capitalism.

A thorough decentering of capitalism requires a more critical examination of the very category of the „economic.“ Doctrines of gender, race, and colonial modernity are built into contemporary notions of the national and world „economies,“ into our perceptions of scale. Equally, the concept of community is oftentimes romanticized in ways that render invisible its connections to markets, commodification and dispossession. Colin Danby will make the case for reworking modernist categoeries of the local and global. S. Charusheela will re-open subjectivity, demonstrating a robust alternative to the opposition of class and identity.

Please note that this event will be in English.

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung auf Englisch stattfindet.

 

Details

Datum:
15. September 2017
Zeit:
15:00 - 16:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Prinzessinnengarten Berlin
Prinzenstr. 35 – 38 / Prinzessinnenstr. 15
Berlin, Berlin 10969 Deutschland
Webseite:
http://prinzessinnengarten.net/